Siegel_Topspeaker_finale Version

Initiative:
OFFLINE HELDEN

Prävention und Intervention bei Mediensucht

gruppe (3)

Dein Kind ist zu viel im Internet? Kostenloses Erstgespräch. Erhalten Sie Hilfe bei Gaming-, Social-Media- und Internetsucht.

prufung (2)

Finde mit 9 Fragen heraus, ob es sich um ein normales, kritisches oder krankhaftes Verhalten handelt. Der Test ist für Betroffene und Angehörige.

workshop

Wir führen Workshops zur Prävention vor Mediensucht und zum Schutz vor Gefahren im Internet durch. Für Grund-, weiterführende Schulen.

Unser Problem:

1,5 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter einem kritischen oder krankhaften Medienkonsum. Ob Gaming, Social Media oder Pornografie – eine dysfunktionale Nutzung kann das Leben ganzer Familien zerstören.

Lassen Sie uns gemeinsam die Folgen von Mediensucht vermeiden.

Design ohne Titel (41)

Wir haben bereits über 10.000 Jugendliche und Heranwachsende auf dem Weg zu mehr Achtsamkeit begleitet. Workshop, Projekt oder Beratung ab der dritten bis zur zwölften Klasse. Mehr erfahren.

Suchen Sie Unterstützung in Ihrem Unternehmen zum Thema Suchtprävention und -bewältigung? Wir bieten maßgeschneiderte Vorträge, individuelle Begleitung und professionelle Beratung. Erfahren Sie mehr über unsere Angebote. Mehr erfahren.

Die Young Power Community: Ein Raum für Wachstum und Freundschaft. Kostenlos testen, Potenzial entfalten und Gemeinschaft erleben. Jetzt mehr erfahren. Mehr erfahren.

Wege aus der Sucht in die Wirklichkeit

Ade Avatar: Schritte in die Freiheit (Buch)

Als ehemalig Betroffener ihm nicht nur dieses Thema eine Herzensangelegenheit, sondern vor allem die Menschen dahinter. Zusätzlich engagiert Florian Buschmann sich im Fachverband für Mediensucht.

Gemeinsam mit Psychologen entwickelte er einen Leitfaden, wie Verwandte Betroffenen helfen können. Diesen finden Suchende in seinem Buch: „Ade Avatar“.

„Bewusstheit ist der erste Schritt zur Veränderung! Erst wenn ich etwas erkenne, kann ich es ändern.
Dies hat Florian auf eindrucksvolle Weise geschafft. Er war fremdbestimmt durch Computerspiele und Konsolen. Mit seiner jugendlichen Art und Weise beschreibt er sehr gut, wie er den Weg in die Selbstverantwortung geschafft hat.“

Markus Hofmann

Kostenloses E-Mail-Training: Drei Schritte aus der Sucht